| Roller

CHIP über KYMCO IONEX: "Reichweitenproblem adé"

Das Computer- und Technikmagazin CHIP hat sich das innovative Roller-Versorgungssystem IONEX genauer angesehen und einen Artikel mit dem Titel "Elektro-Revolution kommt aus Taiwan" veröffentlicht.

Hier zwei Ausschnitte; der ganze Text kann auf chip.de gelesen werden:

 

"Zu dem neuen Energieversorgungssystem gehören unter anderem Akku-Wechselstationen, Miet-Akkus zur Mitnahme für eine Verlängerung der Reichweite und die Möglichkeit, den E-Roller während des Ladevorgangs weiter nutzen zu können. Zudem will Kymco auch anderen Herstellern für Elektrofahrzeuge Zugang zu Ionex ermöglichen."

"Betrachtet man die Pläne von Kymco im Detail, wird schnell klar, worauf der Hersteller den Fokus legt: Effizienz und Einfachheit. An den Elektrorollern, die in den kommenden Jahren mit Ionex auf den Markt kommen sollen, macht sich das an mehreren Stellen bemerkbar. Zum einen wäre da die leicht entnehmbaren Batteriepacks, die sich unter dem Trittbrett des Rollers befinden. An speziellen Ladestationen können die Akkus einfach ausgetauscht oder zum Laden entnommen werden. Aufgrund einer isoliert davon vorhandenen Festbatterie ist der Roller selbst während des Ladevorgangs weiter fahrtauglich."

getGeoData
Kontakt

MSA Motor Sport Accessoires GmbH
Am Forst 17 b
D-92637 Weiden

Tel.: 09 61 / 38 85 - 0
Fax: 09 61 / 38 85 - 203

  • Social
    • Facebook
    • YouTube